30. Juni / 01. Juli
Untermerzbach
19:00/14:00 Uhr

NEWS

PHILOSOPHIE

Rambazamba in der Pampa ist...

... ein TREFFPUNKT: für Jung und Alt um Musik hautnah zu erleben, Bands der verschiedenste Genres kennenzulernen, zu tanzen & zu singen und gemeinsam ein tolles Fest zu feiern. Unkonventionell – ohne Eintritt!

... eine PLATTFORM: für regionale Bands und Musiker, um sich unter professionellen Bedingungen präsentieren zu können. Kontakte mit anderen Bands, Musikern, Veranstaltern und natürlich der Presse zu knüpfen. Nachwuchsbands aus der Region bekommen die Möglichkeit erste Bühnenluft zu schnuppern.

... EHRENAMTLICH: ein großes Dankeschön an die Gemeinde Untermerzbach, voran dem Bürgermeister Herrn Helmut Dietz, ohne dessen Unterstützung kein Rambazamba möglich wäre. Den mitwirkenden, ortsansässigen Vereinen und unseren Sponsoren auf Flyer und Plakaten auch herzlichen Dank.

Hut ab an jeden Einzelnen der freiwillig durch sein Anpacken, Mithelfen oder Mitwirken das Festival am Leben hält. Support your local festival!

rambazamba e.V.

BANDHISTORY

ALL IS NOT LOST | ANIMALIZER | ARMS LIKE SNAKES | ATTIC SOUNDS | BACKSTREET NOISE | BAD DELIVERY | CAPRECE | CATWEASEL | CHRISTIAN EBERT | CONCERT IN MY CAR | DENNIS KOBYLINSKI | DIE BLAUCROWD SURFER | DOM KIRSTNER | EXPLODING HEAD SYNDROME | FRENCH KISS | GO LOUISE! | I.B.B. | KIDS OF GATLIN | KIRCHWEIHMUSIKANTEN UNTERMERZBACH | LIMBUS DRUM EXPERIENCE | LOST IDEALS | MISTER NICE | MONO | NO COUNTRY FOR ONE MAN | NUR FÜR DEN DIENSTGEBRAUCH | ORNAMENT | POTTSAU | PSEUDO 28 | REDUNDANT | REMEMBER MY WORDS | ROSEMARY | SCHLAGABTAUSCH | SOULJAM | TAKK | THE ALL NIGHT LONGS | THE APES | THE BLACK ELEPHANT BAND | THE CUTES | THE HAZY HEADS | THE INSTAND VOODO KIT | THE QS | THE REASON WAS YOU | THOMSON | TRUST INSANITY | TUGET | WASTE | WASTED | WE ARE THE LEGEND

Programm Freitag

Wastel kauz

20:00 Uhr

Dass die Fränkische Schweiz mehr als Kletterfelsen und Bier zu bieten hat, beweist euch Wastel Kauz. Bissig, humoristisch und fränkisch singt er sich durch die Lande. Der Liedermacher im vollen Saft hat ein Dutzend eigener Lieder im Gepäck stecken. Klassische Liedermacher-Songs und tanzbare Loopstation-Tracks machen ein buntes ca. einstündiges Bühnenprogramm.

Logo

dom kirstner

21:00 Uhr

Logo

Acoustic Folk. Bekannt durch Thresen, Bars und Bühnen wird euch der Singer-Songwriter mit einem ausbalancierten Set zwischen Spaß, Melancholie und viel Gefühl verzücken.

rooms in brucklynn

22:00 Uhr

Die beiden gebürtigen Rentweinsdorfer haben die gemeinsame Zeit in der Erlangener Studenten-WG genutzt, um ein kleines musikalisches Projekt namens Rooms in Brucklyn auf die Beine zu stellen. Nach unzähligen Wohnzimmerkonzerten im kleinen Kreis werden sie es nun auch auf der etwas größeren Bühne versuchen. Mit melancholischen Texten, einfachen Melodien, sowie blueslastigen Licks und Riffs werden Frederik "Fred" Gnannt (Solo- und Rhythmusgitarre) und Simon "Siggi" Kreyer (Rhythmusgitarre und Gesang) euch ganz sicher begeistern.

Logo

maximilian adler

23:00 Uhr

Logo

Der Gitarrist, Straßenmusikant und Singer/Songwriter Maximilian Adler covert und schreibt eigene Stücke die besonders durch den Punkrock und Künstlern wie Frank Turner beeinflusst werden. Bei seinen Auftritten schafft er es immer wieder einem mit seinen Folkpunkhymnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Das bierselige Mitsingen in der ersten Reihe ist bei seinen Konzerten quasi vorprogrammiert. Wir freuen uns schon jetzt sehr ihn am Freitag auf unserer Bühne begrüßen zu dürfen!

programm Samstag

the black elephant band

15:00 Uhr

Letztes Jahr noch am Freitag auf der Acousticstage (und Aftershoweinlage im Bierausschank), in gut zwei Wochen am Samstag auf der großen Bühne. Der Antifolk vom bärtigen The Black Elephant Band besticht durch schnörkellose Gitarrensounds, humorvolle Songs und bitterböse Weltbetrachtungen. Das Ganze klingt immer noch so als hätte der junge Bob Dylan einen mit Tenacious D gehoben. Also ran ans Bier und vor die Bühne!

Logo

he told me to

16:00 Uhr

Logo

He Told Me To ist eingängiger Indie-Pop. Musik, bei der man den Refrain nicht suchen muss, die sich aber dennoch erlaubt, Muster zu durchbrechen und neue Wege zu gehen. Ein Soloprojekt – aus der Not geboren. Als er sich nach krankheitsbedingter Absage seiner Bandkollegin alleine auf einer Bühne wiederfindet, wird aus dem Gitarristen Sandro Weich – ohne jemals Irgendwas-mit-Medien studiert zu haben – ein Singer-Songwriter. Es ist ein schmuddeliger Tag im Januar, und ein Abend, an dem ein Groschen fällt. Der Coburger Musiker tauscht die Band gegen eine Loop-Station und beginnt seine eigene musikalische Reise in gepflegter Do-It-Yourself-Manier… und ihm dämmert schnell, was DIY bedeutet: Aufstehen, rausgehen und machen! Also steht er auf, geht raus und macht. Straßenmusik, Wohnzimmer- und Clubkonzerte, kleine Festivals, gute und miese Jobs – mit Spielfreude und Flexibilität loopt, spielt und singt er sich durch. Pläuschchen mit dem Publikum und Spontanscherze unterschiedlichster Qualität sind feste Bestandteile eines ‚He Told Me To‘ - Konzerts. Während ein melancholischer Unterton bleibt, treibt das Set durch HipHop-inspirierte Beats, beflügelnde Mitsingnummern und schmachtende Balladen. Und entgegen all der Abgrenzungsversuche zum Mainstream-Pop: der Booty darf trotzdem shaken.

I.B.B.

17:00 Uhr

Wie immer werden euch am Nachmittag die alten Hasen mit feinen Rocksongs versorgen. Im Jahr 2016 bekam die Ingo-Bingo-Band Zuwachs. Neben Thomas, Uwe und Ingo kam Andy mit Gitarre und Keyboard hinzu. Aus der neuen Formation wurde die „I.B.B.“ Mit Songs von AC/DC bis ZZ-Top spielt I.B.B. das beste ...in Rock

Logo

The Prayvets

18:00 Uhr

Logo

Die Bamberger Band PRAYVETS wurde im Oktober 2011 durch Sänger und Gitarrist Markus Bleisteiner gegründet. Stilistisch bewegt sich die Band irgendwo im Rock und Alternativ Bereich oder wie sie es selbst nennen, AltaRock. Sie können aber auch ruhigere Töne einschlagen. Grund dafür ist, das so ziemlich jeder Song erstmal auf der Akustikgitarre entsteht. Als Kontrast gibt es aber auch härtere Stücke um einen gewissen Ausgleich zu schaffen. Wichtiger Punkt beim Songwriting ist, das sie mit den passenden Gesangsmelodien einen gewissen Wiedererkennungswert schaffen wollen. Außerdem soll die Dynamik und Rythmik in einem Song nicht immer gleich wirken. Vor allem wird sehr viel Wert auf die Inhalte der Texte gelegt. Hinter jedem Text steckt eigentlich immer eine Story. Seit Ende 2012 stehen sie nun auf der Bühne. Deutschlandweit unterwegs konnten sie sich über positives Feedback freuen. Mit neuem Album in den Startlöchern und noch mehr Energie kann es weitergehen. Ganz nach dem Motto "we are not done yet".

blaulicht

19:00 Uhr

Blaulicht ist eine dreiköpfige Punkband aus dem Bamberger Raum. Mit ihren Texten behandeln sie wichtige gesellschaftliche Themen, wie beispielsweise Saufen, aber auch politischen und sozialkritischen Kram. Bei ihren Gigs geben sie stets Vollgas und bringen den Mob zum Tanzen und Pogen. Es geht das Gerücht um, sie hätten den Punk verstanden. Wer sich vom Wahrheitsgehalt dieses Gerüchts überzeugen möchte, sollte sich Blaulicht unbedingt live geben.

Logo

angiz

20:00 Uhr

Logo

Die Jungs von ANGIZ sorgen mit ihrem extrem abwechslungsreichen Indie-Rock-Pop-Sprechgesang für eine schweißtreibende und ekstatische Live-Show, die einfach niemanden still stehen lässt. Von rockigen Gitarrenriffs, über verrückte Synthesizer-Sounds, bis hin zu detailverliebten Klavier-, Streicher-, und Akustikelementen bieten die Arrangements ein Spektrum, welches man vor allem im Sprechgesang bisher vergebens sucht. Bei ihren Konzerten ist alles möglich: Andächtig lauschen oder komplett abspacken! PS: Wechselshirts nicht vergessen!

conclusion of an age

21:00 Uhr

Auch wenn wir auf den ersten Blick wie die letzten Bubies aussehen (siehe Bilder), uns die langen Haare und Tattoos fehlen, sind wir die gebündelte und kanalisierte Wut und hinterlassen überall wo wir auftreten einen Krater der Zerstörung. Die Kombination aus melodiösen, zerfickenden Gitarrenriffs und erdbebenartigen Drumtracks, gepaart mit Gesang am oberen Ende des hörbaren Frequenzbereichs sorgen dafür, dass jegliches Leben bei unseren Auftritten ausradiert wird. Es gibt keine Zeugen!  ... Damit, und nur damit, ist zu begründen, dass Sie wahrscheinlich noch nie von uns gehört haben.

Logo

waste

22:00 Uhr

Logo

Direkt um Richard Wagners Festspielhaus ziehen sich die Grenzen der Popkulturwüste Bayreuth. Hier haben Steffen Krafft (Vocals/Keys), Christopher Horn (Gitarre), Christopher Landmann (Bass) und Benjamin Küfner (Schlagzeug) in rund elf Jahren Bandgeschichte gelernt, was es heißt, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen, sich den Herausforderungen der widrigen Bedingungen zu stellen und diese auszuloten. Das Resultat ist eine Pop-Mixtur mit roher, authentischer Überzeugungskraft. Live auf den Punkt gebracht durch bemerkenswerte Musikalität und energiegeladene Präzisionsperformance, bieten WASTE ehrliche, unperfekte Musikkunstwerke, geschliffen durch unzählige Clubgigs, Festivalshows quer durch die Bundesrepublik und darüber hinaus, sowie einem gehörigen Maß an Eigeninitiative. Ihr am 17. April 2015 erschienener Silberling „CHRONOS“ ist das Ergebnis von elf Jahren akribischer Arbeit zwischen Euphorie, Unsicherheit, Mut, auseinanderdriftenden Lebensplänen und energischem Durchhaltevermögen. Mit einem starkem Netzwerk und einer stetig wachsenden Fangemeinde im Rücken nehmen WASTE selbstbewusst die Treppe statt den Fahrstuhl und sind überzeugt: Das ist der richtige Weg nach oben.!

all is not lost

23:00 Uhr

Die Alternative Hardcore Punker von All Is Not Lost aus Ebern geben sich mal wieder die Ehre und bespielen die Rambazamba Bühne! Die Jungs machen Mucke um aufzuwecken und gesellschaftliche Themen anzusprechen. Solidarität und Menschlichkeit hat in ihrem Tun oberste Priorität! Auf der Stage gibt’s dann ordentlich Wumms, Krawall und Geschrei.Macht richtig Bock, Alter! Was auch noch richtig Bock macht ist ihre EP Exi[s]t, ham sie sicher im Gepäck! Wir freuen uns wie Bolle.

Logo

sumosluts

24:00 Uhr

Logo

SUMOSLUTS - FUCKIN ROCK MUSIC! Seit der Gründung der Band im Jahr 2010 in Bamberg, veröffentlichen die Sumosluts drei Alben und spielen über 100 Auftritte. Mit ihrer groovelastigen, energiegeladenen Musik und einem elektrisierendem Auftreten, begeisterte die Kombo Leute quer durch ganz Europa. Nun auch seit Langem endlich wieder live in der Heimat.

Anfahrt

Impressum

Rambazamba e.V.
Nils Schmidbauer
Schulstr. 14
96190 Untermerzbach
VR 200886 - Amtsgericht Bamberg

vorstand@rambazamba-festival.de
09533 921010
V.i.S.d.P. Nils Schmidbauer, Schulst.14, 96190 Untermerzbach

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.